Kein Bild
Geschichte

Von der Steinzeit bis zum Regierungsumzug

„Wer einst hier angesiedelt wurde, für den ist dies das Vaterland“, so zitierte der römische Historiker Tacitus die Ubier. In der Tat sind in den letzten gut 2000 Jahren Menschen zahlreicher Nationalitäten an den Rhein […]

Mondscheinwiese am Petersberg
Frühzeit

Frühzeit

Auch in und um das Siebengebirge lebten schon früh Menschen. Ihr Spur führt uns ins Rheinische Landesmuseum in Bonn. Dort können Sie die Funde von Oberkassel sehen. Altsteinzeit (Paläolithikum) 1914 wurden in einem Steinbruch bei […]

Karte, Rheingrenze
Am Rande des Römischen Reiches

Zum Einstieg – Römerzeit

Nach Caesars Sieg im Gallischen Krieg (58-51 v. Chr.) ist der Rhein die Grenze zwischen dem Römischen Reich auf der linken und dem freien Germanien, Germania Magna, auf der rechten Rheinseite. Das Siebengebirge liegt in […]

Römische Garküche am Rhein
Am Rande des Römischen Reiches

Germania Inferior

Nach Caesars Sieg in Gallien war der Rhein die Grenze zwischen dem Römischen Reich auf der linken und dem freien Germanien, Germania Magna. Danach verschwand Germanien für einige Zeit aus dem Blickfeld der römischen Geschichtsschreiber, […]

Wachturm
Am Rande des Römischen Reiches

Franken und Alamannen

Rheingrenze, um 200.  Auf dem Rhein patrouillierte die Classis Germanica, der Limes sicherte die Grenze. Doch immer mehr Germanenstämme drangen an die Grenze vor, das Römische Reich unter Kaiser Marc Aurel musste sich an mehreren Fronten […]

Römerstraße, Rheinaue Bonn
Am Rande des Römischen Reiches

Ende Römerherrschaft

Kaiser Probus hat die Grenze des Römischen Reiches an den Rhein und die Donau zurückgenommen, und damit den Limes und das Dekumatland aufgegeben. Zugleich hat er die besiegten Franken und Alemannen zu Föderaten Roms gemacht. […]