Glaubensspaltung

Glaubensspaltung

Die Zeit der Glaubensspaltung hat auch Siebengebirge tiefe Spuren hinterlassen. Im Dreißigjährigen Krieg wurden die Burgen Drachenfels und Löwenburg zerstört, im Truchessisschen Krieg zuvor schon Burg Godesburg. Reich und Region, Anfang des 16. Jahrhunderts. Seit dem Ende des des Spätmittelalters gehörten große Teile unsere Region zum Herzogtum Berg. Nur Königswinter […]

Herzog Wilhelm V. "der Reiche" von Jülich-Cleve-Berg
Geschichte

Reformation

Im Siebengebirge zur Zeit der Reformation: Überwiegend bleibt das Rheinland katholisch, doch auch hier gibt es Lutheraner, Täufer- und Calvinistengemeinden. Reich und Region, Anfang des 16. Jahrhunderts. Für die Menschen des Mittelalters waren Hölle und Fegefeuer Realität; Wallfahrten, Almosen und wohltätige Stiftungen für das eigene Seelenheil hatten eine lange Tradition. […]

Hogenberg, Belagerung von Königswinter
Geschichte

Truchsessischer Krieg

Der zweite Beitrag Glaubensspaltung – Truchsessischer oder Kölner Krieg führt ans Ende des 16. Jahrhunderts. Kaiser Ferdinand I. hatten mit den Protestanten den Augsburger Religionsfrieden geschlossen. Danach konnte ein katholischer geistlicher Würdenträger, z.B ein Erzbischof, selbst durchaus Protestant werden, doch sein erzbischöflicher Besitz musste bei der katholischen Kirche verbleiben. Gebhard […]

Wallensteins Truppen im Krieg
Geschichte

Dreißigjähriger Krieg

Der Dreißigjährige Krieg verheerte weite Regionen Mitteleuropas, für die Menschen waren es Schreckensjahre. Um 1632/33 wurden die Burgen Drachenfels.und Löwenburg zerstört. Kaiser Ferdinand I. (1556-64) und seine Nachfolger Maximilian II. (1564-76), Rudolf II. (1576-1612) und Matthias (1612-19) hatten den Augsburger Religionsfrieden respektiert und Kämpfe der Religion wegen im Reich vermieden. […]