In Heisterbach
Liebenswerte und weniger liebenswerte

Die Gründung von Kloster Heisterbach

Warum die Zisterzienser-Mönche vom Petersberg nach Heisterbach zogen, erzählt diese Legende. Hartes Leben auf dem Petersberg Gegen Ende des 12. Jahrhunderts hatten sich die ersten Zisterzienser-Mönche auf dem Petersberg angesiedelt. Damals waren weite Teile des rechtsrheinischen Gebietes noch mit dichtem Wald bedeckt, es gab kaum befestigte Straßen und Wege, und […]

Blick von der Löwenburg
Siebengebirgsmärchen

Vom wahren Wesen der Drachen

Manche Sagen aus dem Siebengebirge berichten von Drachen – schaurigen, bösartigen Kreaturen, die Menschen fressen, Schiffe in die Luft jagen und sich überhaupt am Elend anderer erfreuen. Doch diese Sagen tun den Drachen Unrecht. Geschichte wird oft genug von den Siegern geschrieben. Viele Sagen ranken sich um historische Ereignisse oder […]

Drachen aus dem Siebengebirge, "Merry Dragon"
Drachensagen

Die Drachen vom Siebengebirge

Drachensagen gibt es seit uralten Zeiten, und meistens kommen die Drachen dabei sehr schlecht weg. Doch es stimmt nicht, dass Drachen und Menschen seit jeher verfeindet waren, jedenfalls nicht hier bei uns. Die Drachen vom Siebengebirge sind weise, humorvolle und lebensfrohe Geschöpfe, die ihren menschlichen Freunden zur Seite stehen. Auch […]

Siebengebirge Märchen, Katzen lieben Mozart
Liebenswerte und weniger liebenswerte

Katzen lieben Mozart

Es heißt, dass der ehemalige Kölner Erzbischof Maximilian Franz von Österreich (1756-1801), genannt Max Franz, am Ende seines Lebens bettlägerig und verbittert war. Eine Geschichte zur Weihnachtszeit.

Burg Rosenau
Windschiefe Burg Rosenau

Der Schatz von der Rosenau

In vielen Märchen hüten Drachen Schätze. Auch das Siebengebirge ist Drachenland, doch einen Schatz von der Rosenau hat es nie gegeben. Manche dachten das aber, und wollten den Schatz für sich.

Siebengebirge Märchen, Chilperich und die Herrin vom Geisberg
Liebenswerte und weniger liebenswerte

Chilperich und die Herrin vom Geisberg

Einer Sage nach entstand die Stadt Königswinter aus einem Winterlager des Frankenkönigs Chilperich I. Kriegszüge führten ihn an den Rhein, und so kann es durchaus sein, dass er einmal am heutigen Palastweiher sein Winterlager aufgeschlagen hat.

Am Froschberg
Liebenswerte und weniger liebenswerte

Der Einsiedler vom Froschberg

Der Froschberg liegt mitten im Siebengebirge. Wenn Sie über die Fußgängerbrücke über die L331 Straße von Königswinter nach Ittenbach gehen, kommen Sie dorthin. Am Fuß der Sieben Berge lebte einst ein Mann, der sehr freundlich, aber auch schwarzmalerisch war. 

Zwerge im Wald
Liebenswerte und weniger liebenswerte

Die Zwerge im Siebengebirge

„Hinter den Sieben Bergen, bei den Sieben Zwergen“, heißt es im Märchen, aber wo genau, das verraten die Brüder Grimm uns nicht. Gab es Zwerge im Siebengebirge?