Lohrberg

Am Lohrbergrundweg
Am Lohrbergrundweg

Von Königswinter-Margarethenhöhe aus führt die Löwenburger Straße hinauf ins Naturschutzgebiet, und dann sind Sie auch schon auf dem Wanderweg rund um den Lohrberg, eine der sieben namensgebenden Berge im Siebengebirge. Er ist 435 m hoch und besteht aus Trachyt.

Ich mag  diesen Berg sehr. Sicher, seine „Nachbarn“, die Löwenburg und der Ölberg, sind bekannter, und es gibt hier weder eine Burguine noch ein Hotel. Doch der Lohrberg hat seinen ganz eigenen Zauber.

Drei-Seen-Blick und andere Aussichten

Wenn Sie den Rundweg entlang gehen, haben Sie eine phantastische Aussicht auf den Ölberg, die Löwenburg mit der Burgruine, überhaupt all die anderen Berge und hinab ins Rheintal. Setzen Sie sich einmal auf eine Bank und genießen den Blick!  Ganz besonders schön ist der Drei-Seen-Blick. Wenn sie dann einen der kleinen Trampelpfade einschlagen und für Minuten niemandem begegnen, dann fühlen Sie sich fast wie in unberührter Natur.

Für die Baumliebhaber unten Ihnen: Hier am Lohrberg sind wir hoch im Siebengebirge, hier gibt es wunderbare hohe Lärchen und andere Bergbäume.

Naturparkhaus

Auf dem Weg vom Parkplatz an der Margarethenhöhe die Löwenburger Straße entlang kommen Sie am Forsthaus des VVS Siebengebirge vorbei.

Mehr unter www.naturpark-siebengebirge.de

Sagen

Lohrberg heißt „bepflanzte Lichtung“. Woher das kommt, weiß ich leider nicht, da kann ich nur die Geschichte Das erste Gasthaus am Lohrberg. anbieten. Hier am Lohrberg lebt Drache Bouffe-Bouffe; er ist als Genießer und Kinderfreund bekannt.  Um ihn geht es bei Der Spuk aus dem Keller und auch in meiner Version der alten Legende Der Feuermann vom Lohrberg.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*