Drachen aus dem Siebengebirge, "Merry Dragon"
Drachensagen

Die Drachen vom Siebengebirge

Drachensagen gibt es seit uralten Zeiten, und meistens kommen die Drachen dabei sehr schlecht weg. Doch es stimmt nicht, dass Drachen und Menschen seit jeher verfeindet waren, jedenfalls nicht hier bei uns. Die Drachen vom Siebengebirge sind weise, humorvolle und lebensfrohe Geschöpfe, die ihren menschlichen Freunden zur Seite stehen. Auch […]

Zwei Schneemänner
Drachensagen

Not macht erfinderisch

Drachen sind magischen Wesen, also wundern wir uns nicht, wenn Drache Jupp mal im Mittelalter, mal wie hier in den 1920er Jahren auftauchen. Dieser Drache mit dem klassisch-rheinischem Namen lebt in einer gemütlichen Scheune am Nonnenstromberg.

Waldfee und Erddrache
Drachensagen

Die Erddrachen

In der Gegend um Remscheid und am gegenüberliegenden Ofenkaulberg wirkt das Siebengebirge fast wie unberührte Natur. Schmale Wege führen durch tiefe Täler, und überall stehen alte Bäume mit riesigen Stämmen. Wenn man genau hinsieht, sieht man unten kleine Löcher im Stamm, und wenn man ganz genau hinsieht, vielleicht auch kleine, […]

Am Lohrberg, Drache Bouffe-Bouffe
Drachensagen

Der Feuermann vom Lohrberg

Wenn Sie heute am Lohrberg spazieren gehen, werden Sie auf zahlreiche lächelnde, grüßende Spaziergänger treffen, ganz bestimmt nicht auf einen verbiesterten „Feuermann“. das verdanken wir auch Bouffe-Bouffe, dem Drachen vom Lohrberg. 

Am Nonnenstromberg
Drachensagen

Die Klausnerinnen vom Nonnenstromberg

Diese Sage spielt um 1195, zur Kreuzzüge. Wie viele andere rheinische Ritter hatte auch Buchenhard, der Herr vom Ölberg das Kreuz genommen, und war mit Kaiser Friedrich I. Barbarossa nach Palästina gezogen. Er galt seither als vermisst. Seine Frau Eichenhild und ihr kleiner Sohn vermissten ihn sehr.

Drachendame Brann
Drachensagen

Die Drachendame vom Drachenfels

Drachen sind magischen Wesen, also wundern wir uns nicht, wenn die Drachendame vom Drachenfels mal im Hochmittelalter, mal wie hier Anfang des 6. Jahrhunderts treffen. Es waren wirre Zeiten und die Menschen lebten in ständiger Angst vor Überfällen anderer Stämme. Am Drachenfels lebte damals ein germanischer, heidnischer Clan.

Brann, Brangwen
Drachensagen

Weihnachten auf dem Drachenfels

Dieses Märchen spielt zur Zeit der Kreuzzüge. Viele rheinische Ritter hatten das Kreuz genommen und waren mit dem Kaiser nach Palästina gezogen. Einige von ihnen waren noch nicht zurückgekommen, und auch der Herr vom Drachenfels wurde vermisst.